Homöopathische Arzneimittel

Die homöopathischen Arzneimittel werden hauptsächlich aus Pflanzen, tierischen Produkten wie beispielsweise Schlangengiften, Metallen und Mineralien hergestellt. Aber auch durch Krankheit produzierte Stoffe (Nosoden) kommen zum Einsatz.

Die stufenweise Verdünnung der Substanzen reduziert die Materie.
Durch «verschütteln» oder «verreiben» wird die Information an den Trägerstoff weitergegeben. Dieser Vorgang wird auch potenzieren genannt. Dadurch entstehen hochwirksame Arzneimittel.